Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapieform, in der ausschließlich
mit den Händen diagnostizert und behandelt wird. Der Therapeut spürt Bewegungseinschränkungen, Blockaden und Verspannungen des Bewegungsapparates, des Organsystems und des Schädels auf. Durch die Betrachtung des Menschen als komplexes System mit unzähligen Zusammenhängen stehen bei der Osteopathie nicht nur die Symptome sondern vor allem die Ermittlung der Ursachen im Vordergrund.

 

Osteopathie bei Säuglingen und Kindern
Ziel der Osteopathie ist durch eine besonders sanfte Behandlung die zugrundeliegenden Ursachen aufzuklären. Durch stressige Geburten oder durch eine ungünstige Lage des Babys im Bauch können Blockaden oder Verspannungen entstehen, die sich in vielfältigen Symptomen ausdrücken konnen.

Lesen Sie mehr zu Osteopathie beim Verband der Osteopathen Deutschland.